0%

Haben Sie keinen grünen Daumen? Oder hassen Sie es, regelmäßig den Rasen zu mähen?

 

Dann könnte ein Kunstrasengarten genau das Richtige für Sie sein. Mit einem Kunstrasen müssen Sie sich keine Sorgen mehr um Ihren Rasen machen, denn er wird immer gut aussehen. Auch im Herbst und Winter bleibt Ihr Rasen frisch und grün.

 

In einem heißen Sommer müssen Sie nicht befürchten, dass Ihr Rasen braun wird oder kahle Stellen bekommt. Kurzum, ein Kunstrasengarten ist ideal. So sparen Sie Zeit und haben immer einen guten Rasen. Das Verlegen eines Kunstrasengartens ist ebenfalls sehr einfach. Natürlich gibt es ein paar Dinge zu beachten, aber in ein oder zwei Tagen haben Sie Ihren perfekten Kunstrasengarten!

 

 

Vorbereitung

Die Vorbereitung besteht hauptsächlich darin, den alten Rasen umzugraben und zu entfernen. Das kann eine ziemliche Arbeit sein, daher sollten Sie einige Tage vor der Verlegung Ihres Kunstrasengartens damit beginnen.

Es ist auch hilfreich, wenn es nicht regnet, da dies das Gras und den Boden nur schwerer macht.

 

Das Substrat

Der vielleicht wichtigste Aspekt bei der Anlage eines Kunstrasengartens ist der Untergrund. Schließlich bestimmt die Oberfläche, wie glatt der Rasen Ihres Kunstrasengartens aussehen wird. Eine holprige Oberfläche wird auf Ihrem neuen Rasen immer deutlich sichtbar sein. Nehmen Sie sich daher die Zeit, den Boden richtig vorzubereiten. Dabei wird zunächst der alte Boden etwa 5 bis 10 Zentimeter ausgehoben.

 

Füllen Sie dann das ausgehobene Loch mit Straßensand. Kaufen Sie so viel Straßensand, dass Sie die gesamte Fläche gut auffüllen können. Als Nächstes sind Sie bereit für eine weitere wichtige Aufgabe: die Nivellierung. Beim Nivellieren fährt man mit einem Balken über den Sand, um ihn zu glätten. Falls erforderlich, können Sie anschließend mit einer Walze drüberfahren, damit die Oberfläche gleichmäßig wird.

 

Wenn der Sand gleichmäßig ist, legen Sie ein Stabilisierungstuch auf. Dieses Tuch verhindert, dass der Sand beim Begehen Beulen bekommt und dass Unkraut durch den Kunstrasen wächst.

 

Verlegung des Kunstrasengartens

Die Oberfläche ist vollkommen eben, so dass Sie damit beginnen können, die Kunstrasenrollen auszurollen. Rollen Sie die Matten vollständig aus. Wenn Sie mehrere Streifen nebeneinander verlegen, achten Sie genau darauf, ob die Richtung des Grases überall gleich ist.

 

Da sich die Nähte in der Regel überlappen, schneiden Sie die Ränder 2 bis 3 Zentimeter ab. Anschließend kleben Sie ein Kunstrasenband unter die Nähte. Drücken Sie den Kunstrasen fest auf das Band. Gibt es zu viel Kunstrasen an den Rändern des Rasens? Dann schneiden Sie es ab und befestigen Kunstrasenhaken an den Rändern, um den Rasen zu sichern. Setzen Sie etwa alle 50 Zentimeter einen Kunstrasenhaken.

 

Fertigstellung

Ihr Kunstrasengarten ist nun fertig. Da Kunstrasen auf Rollen geliefert wird, können die Grashalme noch flach liegen. Bürsten Sie deshalb den gesamten Kunstrasengarten mit einer harten Bürste, damit die Grashalme nach oben kommen.

Das ist schnell erledigt, und danach können Sie Ihren neuen, grünen Kunstrasengarten genießen!