0%

Lassen Sie Ihren Rasen nicht zur Qual werden: Wechseln Sie zu Kunstrasen und sparen Sie Zeit und Geld


Kunstrasen existiert bereits seit über 60 Jahren. Seit den Anfängen hat dieser sich enorm weiterentwickelt. Ursprünglich wurde Kunstrasen nur als temporärer Platzersatz verwendet, bis echter Rasen verlegt werden konnte. Aufgrund der enormen Vorteile wird Kunstrasen heutzutage in einer Vielzahl von Anwendungen eingesetzt - von Spielfeldern bis hin zum heimischen Garten. Es existieren viele verschiedene Arten von Kunstrasen, wobei jede ihre eigenen Vor- und Nachteile hat. In diesem Artikel erfahren Sie alles Wissenswerte zum Thema Kunstrasen.


Kosteneinsparungen


Die Vorteile von Kunstrasen garten sind zahlreich und gut dokumentiert. Vielleicht ist einer der überzeugendsten Gründe für die Installation von Kunstrasen, dass Hausbesitzer dadurch viel Wasser sparen können. Tatsächlich zeigen Studien, dass Kunstrasen im Vergleich zu Naturrasen bis zu 70 % der Kosten einsparen kann. Das liegt daran, dass Kunstrasen im Gegensatz zu Naturrasen weder bewässert, gemäht noch gewartet werden muss. Fernab des finanziellen Aspekts wird zusätzlich enorm viel Zeit eingespart.

Dies wird von enorm vielen Hausbesitzern geschätzt, insbesondere in trockenen Gebieten. Da Kunstrasen zudem nicht gedüngt werden muss, entfällt auch der Bedarf an teuren chemischen Düngemitteln. Dies kann sich im Laufe der Zeit zu erheblichen Einsparungen summieren.


Strapazierfähig und langlebig


Kunstrasen ist eine Oberfläche aus synthetischen Materialien, hauptsächlich Polyethylen, die wie Naturrasen aussieht. Einer der Hauptvorteile der Verwendung von Kunstrasen besteht darin, dass er wenig bis gar keine Wartung erfordert; die Grashalme bleiben das ganze Jahr über grün und üppig, unabhängig von den Wetterbedingungen. Darüber hinaus ist Kunstrasen wasserdurchlässig, sodass er in Bereichen eingesetzt werden kann, in denen Naturrasen nicht wachsen könnte, wie z. B. auf Hügeln oder in feuchten Klimazonen. So kann immer ein grüner Garten genossen werden, ohne ständig Zeit und Energie hierfür aufbringen zu müssen.


Keine Wartung erforderlich


Einer der größten Vorteile von Kunstrasen besteht darin, dass er keine regelmäßige Pflege wie Mäharbeiten oder Gießen erfordert. Dies kann ein großer Vorteil für Hausbesitzer sein, die keine Zeit oder Lust haben, sich um einen herkömmlichen Rasen zu kümmern. Auch was die Reinigung betrifft, ist Kunstrasen relativ pflegeleicht; eine einfache Spülung mit Wasser ist in der Regel aus.


Vorteile für die Umwelt


Kunstrasen besteht aus einer Oberfläche, die entsprechend geformt wurde, um möglichst genau das Aussehen und die Haptik von Naturrasen zu simulieren. In erster Linie hört sich dieser Umstand nicht nach Umweltbewusstsein an. Hierbei handelt es sich jedoch um einen Trugschluss. Auch wenn einige Leute sich vor der Vorstellung einer künstlichen Oberfläche scheuen, gibt es viele ökologische Vorteile bei der Verwendung von Kunstrasen.

Einer der größten Vorteile von Kunstrasen beruht auf der Tatsache, dass dieser keinen Dünger benötigt. Der Abfluss von Düngemitteln kann Straßen, sowie das Grundwasser verunreinigen beziehungsweise belasten. Durch die Verwendung von Kunstrasen können wir diese Art der Verschmutzung verhindern. Kunstrasen muss auch nicht gemäht werden. Daher werden keinerlei Emissionen von gasbetriebenen Mähern ausgestoßen. Und da Kunstrasen kein Wasser benötigt, ist dieser zusätzlich ressourcenschonend.


Ästhetik: Realistischeres Aussehen im Vergleich zu früher


Kunstrasen gibt es schon seit etlichen Jahren. Die Technologie hat seither immense Fortschritte gemacht. Eines der Probleme, das Kunstrasen stets geplagt hatte, war dessen Aussehen. Viele Leute haben es mit einem grünen Shag-Teppich verglichen - und das sieht alles andere als gut aus. Ein Voranschreiten in der Entwicklung hat jedoch zu einem realistischer aussehenden Kunstrasen geführt. Die Oberflächenstruktur besteht jetzt aus einem weicheren Material, wodurch diese realistischer aussieht und sich auch so anfühlt. Darüber hinaus sehen die Farben viel natürlicher aus und es gibt nicht mehr diesen verräterischen, künstlich hellen Grünton.

Mit einem Kunstrasen haben Sie sogar die Möglichkeit, fernab jeglicher Wetterbedingungen ohne Pflege das ganze Jahr über einen grünen Rasen genießen zu können.


So wählen Sie den richtigen Kunstrasen aus


Sie ziehen es in Erwägung, einen Kunstrasen zu verlegen? Es existieren mittlerweile verschiedene Arten von Kunstrasen, wie wählen Sie da den besten für Ihre Bedürfnisse aus?

Der erste Schritt besteht darin, zu entscheiden, wofür Sie den Kunstrasen verwenden möchten. Wenn Sie es für einen Spielplatz oder einen Haustierbereich verwenden möchten, benötigen Sie etwas, das langlebig ist und einer starken Beanspruchung standhält. Wenn Sie lediglich einen dekorativen Rasen wünschen, so kann prinzipiell jede Oberflächenart in Erwägung gezogen werden.

Sobald Sie wissen, inwieweit Sie den Kunstrasen beanspruchen werden, müssen Sie sich für die Art der Oberfläche entscheiden. Es wird in drei Arten von Oberflächen unterschieden: gewebt, Klinge und lockig. Gewebte Oberflächen sehen am realistischsten aus und eignen sich hervorragend für stark frequentierte Bereiche. Klingenoberflächen eignen sich gut für Bereiche mit mäßigem Verkehr und gewellte Oberflächen eignen sich gut für Bereiche mit geringem Aufkommen.


Wie viel kostet ein Kunstrasen?


Kunstrasen ist eine großartige Möglichkeit, einen schönen Garten ohne all die Pflege zu haben, die mit Naturrasen einhergeht. Doch mit welchen Kosten ist für die Anschaffung eines Kunstrasens zu rechnen? Der Preis für Kunstrasen kann je nach Qualität des Rasens, der Größe der zu bedeckenden Fläche und dem Installationsprozess variieren. Im Durchschnitt kostet Kunstrasen jedoch etwa 12 bis 16 Euro pro Quadratmeter. Das mag auf den ersten Blick viel erscheinen, aber wenn Sie die Kosten für die regelmäßige Rasenpflege - einschließlich Mähen, Gießen und Düngen - berücksichtigen, kann Kunstrasen auf lange Sicht eine kostengünstige Option sein.


Installation eines Kunstrasens


Die Installation von Kunstrasen ist ein ziemlich einfacher Vorgang. Die Oberfläche wird normalerweise über einer Polsterschicht ausgelegt und anschließend entweder mit Klebstoff oder Nägeln befestigt. Sobald dieser an Ort und Stelle befestigt wurde, kann der Kunstrasen für eine Vielzahl von Zwecken verwendet werden. Vom einfachen Entspannen in Ihrem Garten, bis hin zu sportlichen Aktivitäten existieren keinerlei Einschränkungen im Vergleich zu Naturrasen.


Fazit


Ein Kunstrasen ist aus verschiedenen Gründen eine lohnende Investition. Es ist auf Dauer günstiger, wartungsfreundlicher und bei jedem Wetter einsetzbar. Darüber hinaus ist es eine sicherere Option für Sportler und kann dank der Wasserdurchlässigkeit dazu beitragen, das Verletzungsrisiko zu verringern. Wenn Sie also erwägen, einen Kunstrasenplatz zu installieren, zögern Sie nicht – es handelt sich definitiv um eine lohnenswerte Investition!